Immobilienbewertung Verkehrswertermittlung Immobilien Immobilien Markwertermittlung Immobilien Wertermittlung Immobilienschätzung Immobiliensachverständiger Frank Römer


Preise



Was kostet das Immobiliengutachten?
Dies ist eine Standardfrage, die oftmals auch per E-Mail vorgetragen wird.

Antwort:
Das kommt darauf an, um welche Art von Immobilie es sich handelt und für welche Zwecke Sie das Gutachten benötigen.

Grundsätzlich hängt die Höhe des Honorars vom Umfang des gewünschten Immobiliengutachtens, der Art des Objektes und der Entfernung zwischen meinem Büro und Ihrer zu bewertenden Immobilie ab.

Vollumfängliche Immobiliengutachten über meist 40-50 Seiten, die auch gerichtsfest sind und z.B. im Rahmen von Erbstreitigkeiten oder Betreuungen, für Scheidungszwecke oder zur Vorlage beim Finanzamt benötigt werden, liegen bei gewöhnlichen Immobilien (z.B. Einfamilienhäuser) meist zwischen € 1.600,-- bis € 1.800,-- netto + Mwst.
Hinzu kommen Fremdgebühren von ca. € 30,-- bis € 100,-- für Grundbuchauszüge, Lagepläne, Bodenrichtwerte etc.

Wertindikationen ausschließlich für Standardobjekte (Ein- und Zweifamilienwohnhäuser und Eigentumswohnungen) über meist 6-8 Seiten, die ich Ihnen im Rahmen von An- oder Verkaufsberatungen anbieten kann, liegen bei ca. € 700,-- bis € 1.000,-- zzgl. Mwst. je nach Entfernung des Objektes.
Entfernungen über 40 km von meinem Standort nur nach Vereinbarung.

Diese Wertschätzung der Immobilie enthält neben einer kurzen Objektbeschreibung in der Regel die Berechnung in Anlehnung an die Immobilienwertermittlungsverordnung, aber keine ausführliche Begründung meiner Wertermittlungsansätze. Sie ist daher in keinem Fall zur Vorlage bei Gerichten, Finanzämtern oder anderen Behörden sowie Erbauseinandersetzungen geeignet und nicht für komplexe Immobilienbewertungen (z.B. Bewertung von Nießbrauchrechten, Wohnungsrechten, Gewerbeobjekte oder Mehrfamilienhäusern etc.) gedacht.

Bei Gerichtsaufträgen erfolgt die Vergütung im Rahmen des seit 01.07.2004 gültigen neuen Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) und beträgt aktuell seit 01.08.2013 € 90,-- je Stunde zzgl. Mwst. und Nebenkosten für km-Geld, Kopien, etc.

Im Zweifelsfall empfehle ich Ihnen mich anzurufen. Eine kurze Beratung ist kostenlos aber nicht umsonst für Sie und Sie erfahren, welche Art von Immobiliengutachten für Sie das richtige ist und was es kostet.

Falls Sie per E-Mail anfragen, dann geben Sie bitte unbedingt den Grund für das Immobiliengutachten an (z.B. Scheidung, Nachlassangelegenheit, Betreuung etc.) und die Art der Immobilien (z.B. Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus, Eigentumswohnung, Gewerbeimmobilie etc.)

In der Regel erhalten Sie sofort ein Angebot zu einem garantierten pauschalen Festpreis ohne versteckte Nebenkosten. Viele Gutachterkollegen berechnen nämlich neben dem Grundhonorar noch Nebenkosen für An- und Abfahrt sowie Bürokostenpauschalen und Kosten für die Anfertigung von Lichtbildern. So können schnell einige 100 € zusätzlich zusammen kommen.

Die früher übliche HOAI (Honorarordnung Architekten und Ingenieure) ist wegen Verabschiedung der neuen HOAI (siehe News vom Mai 2009) nicht mehr gültig. Grundsätzlich kann der Immobiliengutachter das Honorar frei vereinbaren. Damit fällt die Höhe des Honorars in Anlehnung an den Verkehrswert als Grundlage weg.

Dies ist auch in Ordnung so, denn der Bearbeitungsaufwand für eine Immobilienbewertung ist umso größer, je älter und bauschadensträchtiger das Gebäude ist, auch wenn der Verkehrswert sehr gering ist. Daher kann der Preis für ein Verkehrswertgutachten nicht günstiger sein als bei einem neuen, mängelfreien Gebäude.


Angebotsformular und erforderliche Unterlagen (Checkliste zur Anfertigung von Gutachten)